Sie sind nicht angemeldet.

Notvermittlungen Yorkie-Hündin


2 Yorkie-Hündin suchet ein neues Zuhause
weiteres hier: Yorkie-Hündin >

Probandensuche für Studien — Forschungen zum Thema „Autismus beim Hund"


Es werden Hunde aller Rassen gesucht
weiteres hier: Probandensuche >

Notvermittlungen Chihuahua-Hündin Kurzhaar


2 KH-Hündin Sushi suchet ein neues Zuhause
weiteres hier: Sushi >

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Chihuahuaforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

SabineGoldbohm

unregistriert

1

Dienstag, 1. Mai 2012, 10:45

Mein Chihuahua will und möchte nicht draußen machen und geht nur auf sein Klo!!!

Hallo liebe User,

Ich habe jetzt schon seit einer woche meinen KLeinen Chihuahua Fluke....
ich habe ihn vom einen Züchter, wo die Elterntiere auch auf das Katzenklo gehen!!! der kleine wird jetzt 4 Monate und kennt nur das Klo.... egal was ich mache KLO KLO KLO!!!!
Ich gehe mit ihm raus spreche ihm gut zu das er Pipi machen soll und kaka auch aber er guckt mich nur an und möchte viel lieber Rumgetragen werden und fängt an zu weinen!!!
Es fällt mir schon sehr schwer ihn zu ignorieren das er sein Geschäft machen soll aber er möchte lieber getragen werden, drinnen das selbe er schläft bei Mir auf mein kissen damit er keine Angst hat und sitzt auf mein schoß wenn ich TV oder am Laptop bin...!
Also Rundum betreuung für den kleinen was ich da mache, ich will ihn icht wie einen kleinen Prinzen behandeln... auch schwer das er noch nicht so auf seinen Namen hört!?
Wenn er hören würde würde ich ihn auch loben und mich drüber freuen :) aber in der öffendlichkeit denken die Leute ich wäre bescheuert wenn ich mich freue und ein tanz auf führen würde das er WENN er mal draußen hinne macht mich überhaupt mal freue.
Ich weiß mit dem kleinen Racker einfach nicht weiter 3Monate nur auf das klo gegangen nie raus *zitta zitta* ich ziehe ihn schon fast hinter mit her ich zieh ihm vorsichthalber noch was an ich weiß nicht mal ob er frierrt oder so, vorsicht ist besser als nachsicht :).
Und ich wohne ja in einem Dorf mit schönen Waldecken und sowas... und bin schon lange mit ihm draußen aber es kommt kein Pipi und Kaka raus bei ihm :(..!!!
Ich habe das gefühl das er lieber spielen möchte und wenn er muss auf sein Klo geht also seine bedürfnisse und er mich auf einer art und weise Ignoriert hauptsache er ist glücklich aber ich will mich auch freuen und ihn loben das er mal was richtig macht...!!! weil hier im haus hat er bis jetzt noch nicht hin gemacht anfangs villeicht aber jetzt nicht mehr weil er sein KLo nur kennt :(...!!
villeicht könnt ihr mir da helfen was ich da machen könnte?
weil ich kann ja seine gedanken nicht lesen wann er mal muss, wenn er auf klo schon war dauert es sehr sehr lange bis er wieder muss und er guckt immer so als müsste er nie...
mehr als auf sein klo setzten kann ich nicht *traurig bins* ich kann machen was ich möchte bis er draußen sein geschäft macht :(.
Aber ich denke mir ja auch eins hauptsache er macht ja auf sein klo aber auf einer art möchte ich auch das er auch draußen seine sachen erledigt aber das zittern und angst wenn leute vorbei kommen, dann ist da noch ein großer hund der im Garten rum bellt der kleine erschreckt sich jedes mal und stolpert gegen meine füße...
der läuft auch eh immer HINTER mir her also hinter mir wenn ihr wisst was ich damit sagen möchte,voll stolper gefahr :( anstat recht oder links wo die wiese ist neben mir her zu laufen...
Ich verlange ja nichts großes von ihm aber er hört auch im allgemeinen einfach nicht wenn ich ihn rufe!!!
sitz, platz, und pfote kann er ja noch nicht mal weil er seinen eigen kopf hat und das machen möchte was er will und nicht das was ich möchte damit ich ihn dafür lobe!!!
hmmm würde mich bitte auf klärende antworten freuen und nicht sowas wie !!!WAS!!! der geht auf Klo das musst abgewöhnen ect jemand der das nun mal nicht kennt wenn der hund nicht hört und nicht mal nach draußen will und zittert und man selber sorgen um sein liebling hat kennt es nicht der will sein klo und basta er hat sein kopf und ich weiß nicht was ich gegen seine sturheit machen soll. die züchter haben ja nicht gerade eine große wohnfläche die haben mir selber gesagt wenn es regnet oder kalt ist gehen die nicht raus und gehen auf ihr Klo!!!
tja und dem kleinen Fluke hier versuche ich es schon bei zu bringen aber ohne erfolg, und ich hoffe das er es irgendwann versteht das er draußen sein geschäft machen soll.
PS: der würde sogar lieb und brav in seine tasche sitzen wollen... *(lautes denken)*

Mit lieben Grüßen,
eure Sabine :)

Bella-Mina

unregistriert

2

Dienstag, 1. Mai 2012, 11:07

Hallo Sabine!!
Gib ihm mehr Zeit er ist erst seit einer Woche bei euch und ist noch unsicher und bevorzugt daher einen Sicheren Ort für sein Geschäft( die Whg das katzenklo) mit der Zeit wenn er Sicherer sich in der Whg fühlt, wird er auch gerne mal länger draußen bleiben um die Gegend zu erforschen..
Wenn du Trockenfutter fütterst, kannst du ihm das aus der Hand geben um eine bessere Bindung zu deinem Hund zu bekommen.
Aber mit der Zeit wirds bestimmt besser, gib ihn die Zeit die er braucht.

3

Dienstag, 1. Mai 2012, 11:32

Dein Hund ist 4 Monate richtig? Das heißt 16 Wochen.
Somit ist er nochein Welpe, eine Baby!
Er muß alles noch lernen.

1. Ich hoffe mal das du da kein Katzenstreu drinnen hast. Sollte er davon was fressen kann er sterben.
Entsorge das Katzenklo, sonst bekommst ihn nie sauber und gehe mindestens alle 2 Stunden mit ihm raus. Sowohl Tagsüber, als auch Nachts
Nachdem aufstehen, vor dem Essen, nach dem Essen, Nach dem spielen, und zwischendurch auch.
Bis er zuverläßig sauber ist können locker noch einige Monate vergehen.

2. Laß ihn laufen, er hat ja schließlich Beine. Meistens geht es am Besten wenn man den Hund einige Meter von der Tür weg auf den Boden setzt. Normal laufen sie dann wieder Richtung zuhause.
Habe Geduld, er ist ein Baby!

Wenn du ihn rufst und er kommt, dann freu dich wie blöd. Scheiß egal was die Nachbarn denken, auch wenn es schwer fällt. Wir haben das alle durch und es wird auch irgendwann besser.
Hatte er seinen Namen vorher schon oder nennst du ihn jetzt seit einer Woche Fluke? Woher soll er wissen das er gemeint ist?
Er muß sich erst an seinen Namen gewöhnen.

3. Bei den mittlerweile wärmeren Temperaturen brauchen Hunde eigentlich nichts mehr an. Ein Chihuahua brauch keinen ersichtlichen Grund um zu zittern, sie zittern halt wenn ihnen nach ist. Manchmal hab ich das Gefühl meine macht es um Aufmerksamkeit zu bekommen. So ein armer ziternder Hund ist ja aber auch nicht schön. *kicher* Bei deinem Kleinen wird es einfach noch UInsicherheit sein. Er kennt dich noch nicht richtig, die Umgebung ist ihm Fremd, andere Geräuche.

4. Er läuft hinter dir her weil er Schutz sucht. Er ist ein Baby in einer fremden Umgebung, mit fremden Geräuschen und Gerüchen. Biete ihm den Schutz, laß ihn hinterher laufen wenn ihm danach ist. Er wird, wenn er älter ist und vertrauen in alles gefasst hat schon merken das es auch vor dir schön ist. Meine alte Dame kricht mir mit 8Jahren teilweise noch beim laufen in die Schuhe.

Er kann kein sitz, platz etc. Was erwartest du???? ER ist eine BABY! Sowas muß er erst lernen. Wenn du einen perfekten Hund hättest haben wollen... hättest dir keinen anschaffen dürfen.
Und glaube mir, die Mehrheit der hier angemeldeten User haben genau die Gleichen Probleme gehabt mit ihrem Hund.

only_me

Chifreund

Beiträge: 244

Registrierungsdatum: 30. März 2011

Anzahl Hunde: 2

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 1. Mai 2012, 11:38

Hallo Sabine!
Dein kleiner ist bestimmt nicht stur und will seinen Kopf durchsetzen, sondern er kennt es ja einfach nicht anders.
Am besten räumst du das Klo weg und gehst oft mit ihm raus (alle 2-3 Stunden), und beobachte ihn in der Wohnung. Wenn er anstalten macht das er muss (schnüffeln und im Kreis drehen z.b.) dann sofort raus mit ihm. Und gerade bei dem tollen Wetter kann man ja lange rausgehen. Spiel mit ihm draußen, lass ihn schnüffeln und selbst entscheiden wo er hin möchte, setz dich einfach mit ihm auf eine Wiese usw. Er muss ja erst mal lernen, das ihm da draußen nichts passiert ;)
Und was zum Anziehen braucht dein Kleiner sicher nicht ;) Er zittert höchst warscheinlich aus Unsicherheit, nicht weil er friert.
Und darüber, dass er noch nicht auf Kommandos reagiert, musst du dir auch keine Sorgen machen. Er muss es ja erst mal langsam lernen.
Sam hat in dem Alter nur Sitz und Komm gekannt. Bis er Platz konnte war er schon fast 11 Monate alt. Er hat nie gecheckt was ich von ihm wollte, bis es endlich klick gemacht hat ;) Versuch es mal damit wenn dein Hund sich sowieso gerade hinsetzt oder hinlegt dann das passende Kommando (Sitz oder Platz) zu geben und ein Leckerchen und Loben. So lernen es die meisten Hunde sehr schnell.
Du musst einfach Geduld haben!
Ich wünsche dir viel Spaß mit deinem Kleinen. Die Welpenzeit ist leider viel zu schnell vorbei :(
Liebe Grüße von Lisa mit Sam, Bailey & Ace

Eva

Forumshexe

Beiträge: 6 060

Registrierungsdatum: 5. November 2008

Anzahl Hunde: 3

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 1. Mai 2012, 11:48

Hallo Sabine,

das 1. und wichtigste für euer zukünftiges Zusammenleben und das lernen deines Hundes:

schraube deine momenanen Ansprüche runter und erwarte nicht, das ein Welpe erahnt oder von deinem Gesicht abliest, was du möchtest.

DU, und im Augenblick nur DU bist gefordert, ihm alles notwendige auf verständliche Art und Weise beizubringen.

Und das passiert weder in 1 Woche noch in 3 oder 4 Wochen, also ist auch Geduld und Ruhe von deiner Seite angesagt.

Deine Aussagen: ich will ihn loben, er soll das machen, er soll neben mir gehen, der Hund ist stur, zeugen für mich von Ungeduld, also solltest du deine Einstellung dementsprechend ändern und mal ganz ruhig an die ganze Sache rangehen.

Du hast den kleinen Welpen gerade mal 1 Woche, vorher kannte er ausschl. ein Notklo, war also vermutlich selten bis nie draussen. Von daher ist es völlig verständlich, das er nicht weiss, warum er plötzlich woanders sein Geschäft erledigen soll.
Draussen ist nun alles neu, die ganze Umgebung ängstigt ihn, da kann es nicht klappen, schon gar nicht, wenn er dazu öfter von einem großen Hund erschreckt wird und logischerweise Sicherheit bei dir sucht.

Das der kleine hinter dir läuft, ist normal, das gibt ihm Sicherheit und genau die musst du ihm durch dein Verhalten vermitteln.

Du solltest ca. alle 2 Stunden mit dem Welpen rausgehen, dazu suchst du dir eine ruhige Gegend aus, wo wenig los ist, lässt ihn die Umgebung erkunden, und lobst ihn mit leiser freundlicher Stimme, wenn er mal sein Geschäft draussen macht.

Sobald er dich - ob daheim oder draussen ansieht, nennst du seinen Namen, denn so lernt er, das er damit gemeint ist.

Woher soll dein Hund Sachen wie Sitz, Platz und dergl. können ? Er kann doch mit diesem Wort garnix verbinden. Stell dir vor, jemand fordert dich auf japanisch auf, dich zu setzen. Verstehst du das und setzt dich hin ?

Also sagst du das Wort sitz, wenn der Hund sich von sich aus hinsetzt, so verbindet er das eine mit dem anderen. Aber erwarte bitte nicht, das es nach dreimaliger Übung klappt.

LG
Eva+Rudel
Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Menschen zu machen.
Ziehen Sie statt dessen doch mal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.
Edward Hoagland


Kontakt: eva.kroll@chihuahua.de
zertifizierte Hunde-Ernährungsberaterin

SabineGoldbohm

unregistriert

6

Dienstag, 1. Mai 2012, 11:59

hallo,
klar erwarte ich nicht viel von meinen kleinen, ich weiß das er noch klein ist.:)
also mit dem katzenklo ist streu drinne ich habe nur beobachtet das er mit den körnern rum wirft also damit spielt ect.
ihm geht es gut soweit ich weiß fals er mal nen korn da angeknabbert hat, aber ich gucke mal was ich anstatt nehme.
mit dem raus gehen ist schwer wenn er mir wie ebend zuvor kommt und auf sein klo geht kann ich nicht mit ihm raus wenn er schon war :(.
dann kommt beim gassi gehen auch nichts raus...!!! wenn er schon auf sein klo war.
wie Bella-Mia oben schon geschrieben hat ich soll ihm zeit geben erst mal alles kennenlernen zu lassen. :)
er spielt auch gerade in seinen HUndebett *lach* oder ich soll mit ihm spielen denke ich.
Zeit und geduld habe ich ja für ihn alles kennenlernen zu lassen :).
villeicht warte ich die zeit auch einfach mal ab was sich ergibt mit dem kleinen.
aber er kommt mir nun mal zuvor mit seinen klo das ich mir denke das es sich nicht mehr lohnt mit ihm raus zu gehen weil kein geschäft von ihn kommt wenn er ja eh schon war...!!! :(
im dorf fahren ja auch autos rum wenn die leute von arbeit wieder nach hause kommen dann stell ich mich mit ihm am rand und warte bis das auto weg ist.
aber mit dem selbst entscheiden wo er hin möchte kann ich nicht zu lassen wegen der autos, die fahren ja auch auf den straßen rum aber mal glückssache wenn mal keins fährt das ich ihn mal ohne leine kurz hinter mir her laufen lasse :).
UNd wenn ich das KLo abschaffe geht ja nicht wenn er mir auf die fliesen kackt oder pinkelt ich kann ihn ja nicht bestrafen :( weil ich ihm sein klo weggenommen habe... :(. weil er dann auch nicht weiß was er denken soll so gesehen.
villeicht weiß er es dann mit der zeit dann das er mit mir raus gehen soll hoffe ich zu mindest aber das klo wegstreichen für ihn ja ich weiß nicht...
ich versuche seine bedürfnisse ein zu gehen aber wenn er mir hinterher läuft kann er auch nicht schnüffeln und erkunden!!!
drinnen zu hause fühlt er sich wohl das macht auf jeden fall den anschein.
aber draußen nun mal noch nicht so richtig!
aber ich bedanke mich mal und versuche es um zu setzen :).

7

Dienstag, 1. Mai 2012, 12:08

Entsorge das Klo, gehe regelmäßig mit ihm raus, dann wird er schneller sauber und wenn du am Anfang alle Stunde mit ihm rausgehst dann verkleinerst du das Risiko das er dir in die Wohnung macht.
Ganz abstellen wirst du es aber nicht können, dem sollte man sich klar sein BEVOR man sich einen Welpen ins Haus holt.
Beobachte den Hund dann wirst du schnell merken wann er raus muß.
Mein Chi ist Nachts auf Zeitungspapier gegangen, das ich hingelegt habe. Ist für die perfekte alternative zu Katzenstreu.

Ein Welpe bedeut nun mal Arbeit und Streß

SabineGoldbohm

unregistriert

8

Dienstag, 1. Mai 2012, 12:18

danke für die antwort,
aber habe schon gesagt wenn ich ihm das klo wegnehm was er kennt macht er mir denke auch aus protes da hin.
ich will ihn ja nicht bestrafen und wenn ich mit ihm raus gehe geht er mir nur hinterher :(. er erkundet nichts oder guckt mal wo er hin machen könnte.
ob ich jetzt 15min oder 2std mit ihm draußen bin mal keine angst der hält bis er wieder zu hause ist aus ;-). ich kenne ihn so ist nun mal mein kleiner Fluke.
aber ich versuche es ihm anders ab zu gewöhnen ich überlege mir am besten mal was. oder einfach auf garten gehen hinters haus oder so und warten bis er hin macht aber er hat die angewohnheit das er trotzdem auf mein schoß möchte wenn ich da sitze und warte bis er da sein geschäft macht. :).
er ist nun mal bisschen schwer der kleine Racker also streß und arbeit habe ich nicht so mit ihm^^ habe auch meine freude das mir schon vor lachen die tränen kommen wenn er da seine sachen rum schleppt :)
aber ich ich versuche sooft wie möglich mit ihm raus zu gehen dann klappt das hoffendlich mit dem süßen :)
<---- das bild da in mein prof ist der kleine Fluke <3
aber versuche eure tipps um zu setzen :-3 und hoffe das es bald von der klosucht runter kommt.

Eva

Forumshexe

Beiträge: 6 060

Registrierungsdatum: 5. November 2008

Anzahl Hunde: 3

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 1. Mai 2012, 12:20

Hallo,
als erstes würde ich - wenn du das Notklo nicht wegstellen willst - auf solche Wickelunterlagen umstellen. Noch spielt er mit dem Zeug, was wenn es mal verschluckt wird !!!

Es sind schon Welpen durch verschlucken des falschen Einstreus gestorben.

Einfacher für den Lernprozess wäre es allerdings, das Klo ganz wegnzunehmen, Fliesen kann du leicht säubern.

Wenn du nicht wirklich regelmässig alle 2 Stunden und auch bei den kleinsten Anzeichen rausgehst, wird er die stubenreinheit noch schlechter lernen.

Ein Welpe hat an der Strasse nicht ohne Leine zu laufen, das mit dem herumlaufen lassen habe ich eindeutig auf ruhige Gegenden/Wiese und dergl. ohne Autoverkehr bezogen !

Natürlich kann ein Hund auch hinter dir schnuppern, wo ist das Problem ?

LG
Eva+Rudel
Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Menschen zu machen.
Ziehen Sie statt dessen doch mal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.
Edward Hoagland


Kontakt: eva.kroll@chihuahua.de
zertifizierte Hunde-Ernährungsberaterin

10

Dienstag, 1. Mai 2012, 12:24

Warum sollte er auch draußen was machen, wo gefährliche Geräusche und Gerüche sind, wenn es drinnen im warmen und sicheren doch viel schöner ist?
Ich lasse mich auch lieber bekochen, weil es so schön bequem ist, als selber zukochen, da muß ich ja in der Küche stehen und arbeiten. ;)
Ich hoffe du verstehst was ich meine.
Und wo ist das Problem sich schnell ein feuchtes Tuch zu nehmen und einemal den kleinen Fleck weg zuwischen oder einmal mit einem feuchten Tuch zu wischen wo er hingeschissen hat?
Das ist doch kein großer Hund der einen riesen Haufen abseilt.

SabineGoldbohm

unregistriert

11

Dienstag, 1. Mai 2012, 12:29

hallo,

ein problem ist das nicht,
ABER! er wartet so lange bis er rein kann! und mit absicht sein geschäft aushält! und dann auf sein klo geht. der kleene ist nen fussel der noch alles lernen muss :-3
und mich anjammert was er draußen soll!
dabei warte ich schon sehr lange bis er endlich sein geschäft macht und schnuppert und guckt, ich bin ja dabei also brauch er keine angst zu haben.
klar hat er immer seine leine dabei aber er schüttelt sich auch weil es ihm stört nur wenn es ruhig ist lasse ich ihn kurz laufen weil wir hier denke nur ein fußballplatz haben zum rum laufen! ansonsten nur waldwege mit straße! wo mal ein auto langfährt.

LG

Eva

Forumshexe

Beiträge: 6 060

Registrierungsdatum: 5. November 2008

Anzahl Hunde: 3

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 1. Mai 2012, 12:36

Hallo,

Zitat

ABER! er wartet so lange bis er rein kann! und mit absicht sein geschäft aushält!


genau deshalb musst du ca. alle 2 Stunden rausgehen, dazwischen den Hund beobachten, sobald du Anzeichen siehst, Hund auf den Arm, rausgehen und draussen bleiben, bis was gemacht wird.

Und dein Hund macht es NICHT mit Absicht oder um dich zu ärgern, er kennt es bisher nicht anders und fühlt sich daheim sicherer, um sein Geschäft zu erledigen.

LG
Eva+Rudel
Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Menschen zu machen.
Ziehen Sie statt dessen doch mal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.
Edward Hoagland


Kontakt: eva.kroll@chihuahua.de
zertifizierte Hunde-Ernährungsberaterin

SabineGoldbohm

unregistriert

13

Dienstag, 1. Mai 2012, 12:46

denn mache ich das dann so :)
immer raus wen es so aussieht wenn er schnüffelt ab hinters haus und warten bis er was macht.
hoffe das klappt :) aber er pipet ja immer weil er nicht raus möchte der vewöhnte ^^ aber was muss das muss ebend.
auch wenn er jammert :).

LG

14

Dienstag, 1. Mai 2012, 12:59

Hi!
Ich habe meinen Chi auch mit 4 monaten bekommen die ersten 14 tage war ich alle 20 minuten mit ihm draussen und er hat sage und schreibe die ersten 14 tage kein einziges mal irgendwas draussen verrichtet alles in der wohnung leider auch wenn er dann mal gemacht hat bin ich trotzdem mit ihm raus er hatte tierische angst draussen,ich hab versucht mit leckerchen draussen etc. gleich zum baum setzten hat alles nichts gebracht ich hab dann den rhytmus trotzdem beibehalten und bin so oft es ging raus wirklich sehr oft irgendwann hat er einfach mal klein gemacht ich hab ihm dann viel gelobt etc.von gassi runde zu gassi runde wurde es besser mit ihm und irgendwann hat er auch sein großes geschäft draussen verrichtet alles ihm allen bis er sauber war komplett sauber vergingen sicher 2 monate.

Und jetz ist das kein thema mehr aber ich weiß man fühlt sich etwas ratlos.Jetz ist es so das er wenn er dringend muss das zittern arg anfängt nachn gassi gehen ist das dann wieder weg.

Hab gedult mit ihm.

SabineGoldbohm

unregistriert

15

Dienstag, 1. Mai 2012, 13:33

hallo,

ich war ebend mit ihm draußen und er läuft einfach weg-.-... zur haustür oder zum teich oder sonste wohin...
war hinterm haus mit ihm aber er will schoß oder haut einfach zu tür ab oder wo anders hin!!!
das soll er ja nicht machen wenn ich rufe das er einfach wegläuft nur weil er nicht auf mein schoß darf O.o
er soll in meiner nähe bleiben der kleene aber ne er ärgert mich mit absicht in dem er wegläuft nur weil ich nicht das mache was er will ich kann ihn nicht weglaufen lassen... mensch wenn was passiert bin ich dann schuld weil er nicht hört :(.
muss ich leine irgendwo fest binden damit er nicht abhaut oder so damit ich ihn auch sehe. weil seine fachsen sind nicht witzig brauch nur ein großer hund zu komen denn ist er futter... aber ich versuche nochmal mit ihm raus zu gehen!!!!

LG

Gabi

Forumshexe

Beiträge: 6 457

Registrierungsdatum: 5. November 2008

Anzahl Hunde: 1

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 1. Mai 2012, 14:50

Hallo Sabine,

nochmal ganz klar - DEIN HUND IST EIN WELPE UND WILL DICH NICHT ÄRGERN - Das ist absolutes menschliches Denken und hat in der Hundehaltung/Hundeerziehung nichts verloren. Kapier endlich, dass dein Hund noch nichts kann, noch nichts kennt und einfach unsicher ist bzw. Angst hat.

Was kann bitte der arme Welpe dafür, dass DU ihn von einem schlechten Züchter geholt hast? Was kann der Welpe dafür, dass du keine Geduld hast? Was kann der Welpe dafür, dass DU keine Hundeerfahrung hast?

Mannnnn, fahr dich runter und gib dem Welpen und DIR die Zeit die ihr braucht.

Gruß Gabi
Zeig einem schlauen Menschen einen Fehler auf und er bedankt sich - Zeig einem dummen Menschen einen Fehler auf und er beleidigt dich

Kontakt: carambamu@googlemail.com

SabineGoldbohm

unregistriert

17

Dienstag, 1. Mai 2012, 15:47

Hallo,

ich gebe ihm zeit wir waren auch draußen stunde oder so hinterm haus, und klar das er wieder zu tür rennt und nur das kennt.
ich habe zeit und geduld, aber heute wollte er nicht pipi machen ja dann halt auf sein klo wie ich feststellen musste aber es ist nicht schlimm wenn er es nach und nach lernt ist doch oky ich weiß das der kleine nichts dafür kann das er bei sich zu hause nen klo hatte oder immer noch hat.
halb stubenrein sage ich da :) ich habe geduld und gehe schon mit ihm raus :-3 <3 aber wenn er wieder zu tür läuft denn geht es nun mal rein wenn er sich nach und nach drann gewöhnt um so besser dann macht er draußen seine sachen und fertig ich weiß das er noch klein ist und das ich nicht viel von verlange ich kümmer mich so gut ich kann um den kleinen auch wenn es mein erster hund ist, bei mir zu hause hatte ich auch hunde oder immer noch aber ich bin von zu hause ausgezogen zu meinen freund, und ihm gefällt es hier auch wenn er noch nicht alles kennt und erst mal guckt und angst hat kann ich es verstehen das er auf mein schoß lieber sitzt und erst mal alles anguckt. aber ich freue mich dann auch wenn er irgendwann von alleine draußen macht :).
abwarten und tee trinken und erkunden lassen :-D. naja auch wenn er es auf den schoß macht das erkunden weil er sich sicherer fühlt bei mir aufn schoß aber lernt langsam auf die wiese zu gehen :).
manche denken immer schlecht von mir dabei sitzt er liebend gerne hier auf mein schoß und schläft darauf oder spielt mit mir mit seinen knotenband was das auch ist :-) ein aufgeweckter ruhiger fratz der kleene.
ich habe zeit und geduld <3 eine menge davon. und die gebe ich auch.

LG

Jackimey

unregistriert

18

Dienstag, 1. Mai 2012, 16:01

Hallo ! Kann es sein,dass es wieder so ein Troll ist ? Denn,wie kann ein "echter" Mensch,auch gänzlich ohne Hundeerfahrung erwarten,dass ein Welpe einen perfekten Hund abgeben kann und das ganz ohne eigenes zutun.Dann würde ja ein Kleinkind die Mutter auch ärgern,wenn es in die ose macht oder davon läuft... Armer,armer Hund ! Vg

Unfug P.

unregistriert

19

Dienstag, 1. Mai 2012, 16:56

Schön dass du dir die ZEit nehmen willst.
Aber nehme dir auch die Ratschläge zu Herzen, die du hier im Forum bekommst. Ich würde auf jeden Fall das Klo weg nehmen. Du schreibst du hast Fliesen - da ist es doch absolut kein Problem, wenn anfangs das meiste daneben bzw. in die Wohnung geht.
Wenn das Klo weg ist wird ihm nichts anderes übrig bleiben als zu lernen, draußen zu machen. So wartet er doch nur darauf, wieder rein zu kommen

LG

SabineGoldbohm

unregistriert

20

Dienstag, 1. Mai 2012, 19:34

Zitat

habe ich je gesagt das der Hund gleich sofort perfeckt sein soll '' NEIN ''.
wie viele leute sich einen Hund holen und gar nicht bescheid wissen, und hier sich rat holen nur weil man mal lieb fragt warum, wieso, weshalb ect.
Ich denke mir selber auch Das andere Besitzer schon seine Gründe haben sich manchmal im INternet keinen Rat zu holen wenn man solche Kommentare liest wie wasn das fürn troll der sein Hund gleich von anfangan Perfeckt haben will...
Ich mache das schon wie ich es möchte, wenn er Das Klo lieber hat dann das Klo irgendwann wird er schon draußen machen!!! obwohl ich mit ihm raus gehe.
zu hause bei meiner mum sind auch Hunde sie sind fit und gesund zwar älter und nicht so jung wie mein liebling hier der noch alles lernt aber ich möchte mir nichts unterstellen lassen das ich nichts kann und sein Klo möchte ich nicht gerne wegschaffen da er dann verwirrt ist und Fliesen möchte ich nun mal nicht hinterher wischen, da das Klo einfacher zu säubern ist!
der kleine kann ja nichts dafür das der züchter ihn auf das Klo angelernt hat oder seine Elterntiere abgesehen hat, wenn ich ehrlich bin finde ich es auch nicht schlimm :-) raus gehe ich schon also was mache ich denn schon falsch, denn ist er ein verwöhnter Hund, wenn ich sowas lese habe ich keine lust das klo weg zu schaffen!!!
Er ist Glücklich und Gesund das ist das wichtigste im moment was es gibt!!!
Und ich nehm mir die Kommentare schon alle zu Herzen, was aber nicht heißt ''armer Hund'' das er es schlecht bei mir hat! Futter, Trinken und spielzeug hat er und spielen tut er nun mal gerne drinne auch wenn ich es draußen mal versuche, drinnen fühlt er sich nun mal sicherer und besonders in meiner nähe :-) was soll bitte daran schlecht sein!?
Ich möchte nicht wissen wie viele leute es gibt die ihren Hund immer drinnen lassen, und nur ihr klo haben!!! da hat es ja mein kleener sogar besser.
Möchte auch nicht drüber diskutieren ''danke'' und die kommentare nehme ich mir schon zu Herzen und versuche sie um zu setzen.

LG

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen